Beitrag der Heidenheimer Zeitung vom 07.03.2018

Elias Holocher aus Heidenheim ist Pilot, Handwerker und studierter Musiker, war schon Busfahrer und Rettungssanitäter – und baut jetzt sprachgesteuerte Küchen.

Ursprünglich wollte Elias Holocher ja als Pilot arbeiten. Heute baut der Heidenheimer Küchen der besonderen Art. Wie kam es dazu? Aufgewachsen ist er im Allgäu und hat dort auf einer Waldorfschule seinen Realschulabschluss gemacht. Frisch aus der Schule machte er erstmal einen Lkw-Führerschein. Er arbeitete eine Zeit lang in einer Zimmerei und sammelte handwerkliche Erfahrungen, bevor er seinen Zivildienst anfing.

Dafür zog es ihn nach Köln. „Dort war ich dann Rettungssanitäter. In dieser Zeit wollte ich Feuerwehrmann werden, aber das war mir dann doch zu hart“, sagt der heute 30-Jährige.

Der übergeordnete Plan war immer, irgendwann zu fliegen. Nur der nächste Schritt im Leben war oft nicht klar. Ein Freund schlug ihm vor, Musik zu studieren: „Der meinte, ich solle es nutzen, dass ich Bratsche spielen konnte. Also habe ich eine Aufnahmeprüfung für die Hochschule abgelegt, und das hat funktioniert“, erklärt Holocher. Weiter ging es also mit dem Studium der klassischen Musik in Dinkelsbühl.

Ganzen Artikel lesen


veröffentlicht am 22. Mai 2018